Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PA Reverse - Ring klebt am Stichkanal
#1
Seid gegrüßt, verehrte Prinzen! Wink

Ich habe nun seit knapp zwei Wochen einen Reverse Prinz Albert und ein kleines, aber nerviges Problem: Der Ring klebt am Stichkanal. 
Seit ca. einer Woche (letzten Montag, also genau eine Woche nach dem Stechen) hat es angefangen, dass sich eine Kruste am oberen Ausgang des Stichkanals (also nicht in der Harnröhre) bildet, die sowohl am Ring als auch an der Eichel haftet. Ich verpacke eigentlich alles in einer engen Unterhose, sodass "er" sich nicht großartig bewegen kann, aber wenn "er" sich dann doch bewegt, weil ich mich irgendwie ungünstig bewege, merke ich dadurch immer ein unangenehmes Ziehen. Wenn ich dann nachschaue, ist der Ring in der Unterhose umgeklappt leicht nach außen gedreht (sprich innerhalb des Stichkanals von der Harnröhre aus in Richtung Eicheloberseite), sodass man sieht wie sich eine Art "Kragen" um den Ring gebildet hat, weil die Haut so spannt. Er dreht sich aber IMMER nur nach außen und ich dachte erst dass dieser Kragen Wildfleisch ist, aber wenn die Kruste gelöst ist und der Ring nicht mehr klebt, geht der Kragen langsam zurück. 
An sich lässt sich die Kruste leicht durch das Desinfektionsspray, das mir mitgegeben wurde, lösen, aber kurz darauf klebt der Ring wieder am Stichkanal. Auf der Arbeit ist es schwierig dauernd mit dem Spray auf die Toilette zu rennen. :/

Deshalb ein paar Fragen:
Ist das normal, dass die Kruste so stark klebt oder stimmt etwas mit meiner Pflege oder dem (Titan-)Schmuck nicht?
 Sollte ich das Zwicken ignorieren und die Kruste in Ruhe lassen oder die Kruste so oft wie möglich einweichen?
Und besteht die Gefahr, dass sich, wenn ich die Kruste längere Zeit dran lasse, der Kragen zu richtigem Wildfleisch entwickelt?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, weil ichleichte Panik habe, dass sich dadurch entweder die Heilung verzögert oder sich Wildfleisch bildet. Sad
Zitieren
#2
Versuch´s doch mal mit flüssiger Betaisodona: hat bei meinem normalen PA sehr gut bei der Vernarbung geholfen.
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste