Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Intimpiercing? Das macht man doch nicht... Und das passt nicht zu mir...
#1
Kennt ihr das? 
Ich beschäftige mich ja auch schon jahrelang damit, finde pa oder apadravya toll aber irgendwie denke ich dann auch immer: du bist verheiratet, hast 2 Kinder, stehst mitten im Leben und mir beiden Beinen auf der Erde.
Ein Intimpiercing passt nicht zu dir!
Warum willst du das? 
Nette normale Menschen machen und brauchen dies nicht... 
Usw
Aber ich kriege den Gedanken nicht endgültig tot...

Hattet ihr diese Art von Gewissensbissen auch? Wie habt ihr euch final selbst überzeugt? 

Und hattet ihr vllt sogar Partner, die genauso gedacht haben und auch überzeugt werden mussten?
Zitieren
#2
Ich selber hatte diese Zweifel nicht als ich vor knapp drei Jahren, mit Mitte Vierzig, anfing mich wieder mit dem Thema zu beschäftigen.
Ich hatte mit Anfang Zwanzig schon einmal über ein IP nachgedacht, aber mich damals nicht getraut.
Es gab damals auch noch nicht die Informationsmöglichkeiten über das Internet...

Als ich mich für einen PA entschieden hatte habe ich meine Frau mit diesem Thema konfrontiert.
Erstmal mehr scherzhaft, aber dann schon durchblicken lassen dass ich es ernst meine.
Die Reaktion war:: "Wer bist Du und was hast Du mit meinem Mann gemacht?"
Es hat ein wenig gedauert sie zu überzeugen...

Inzwischen hat sie sich aber voll und ganz mit dem Ring "abgefunden", der mittlerweile auf 10mm Stärke gewachsen ist  Big Grin Big Grin Big Grin

Ansonsten weiß aus Familie und Freundeskreis niemand von meinem "kleinen Geheimnis".
Ich gehe nach dem Fitnesstraining regelmäßig in die Sauna, aber dort kennt man mich nur mit PA und ich wurde noch nie darauf angesprochen, obwohl ich dort noch keinen anderen Mann mit IP gesehen habe (nur mehrere Frauen mit IP)


Wenn Du für Dich selber für einen PA entschieden hast, solltest Du Dich von solchen Gedanken nicht davon abhalten lassen.
Klischees und Schubladendenken sollten einem egal sein, schließlich zeigst Du dein IP ja nicht im Büro und auf Familienfeiern herum. Für alle anderen die es zufällig zu Gesicht bekommen gilt, wie bei den Ärzten: "Lass die Leute reden..."

Gruß Joe
Zitieren
#3
Ja, das kenne ich schon auch. Ich rechne auch damit, in Familie und unter Freunden der einzige Prinz zu sein. Ich habe mich vor Jahren mit dem Thema beschäftigt. Ich fand Intimpiercings sehr schnell sehr spannend – passiv. Für mich selbst habe ich es aber für absurd gehalten. 

Dann hatte ich eine junge Freundin, die sehr piercingverliebt war. Sie rutschte in der Zeit, in der wir zusammen waren, in so einen Rausch. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte sie am Ende 11 Piercings am Körper. Mein Ohrring reichte ihr nicht. Sie wünschte sich von mir den PA. Da kippte bei mir das Interesse erstmals vom bloßen Reiz in den eigenen Wunsch. Der PA war mir aber zu heftig. Ich entschied mich für das Frenumpiercing.

Damit war der Grundstein gelegt. Ich bin jetzt Single. Bekam den Wunsch, den PA zu wollen aber einfach nicht mehr los. Ich hatte auch viele Skrupel. Sehen das Freunde beim pinkeln am benachbarten Pissoir? Wie reagiert mein Sohn darauf? Wie künftige Frauenbekanntschaften? Wisch solche Gedanken beiseite, wenn du das wirklich willst. Es werden alle entweder gar nicht mitbekommen oder akzeptieren. Ich hätte eine innere Ruhe nicht gefunden. Ich bin mit der Entscheidung gerade extrem zufrieden  Smile
Lobe 1995 *** Frenum 2014 *** PA 2019.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste